Ein Markt - mit klaren Koordinaten

Studentisches Wohnen als eigenständige Immobilien-Assetklasse hat sich international längst etabliert - in Deutschland entdecken Investoren diese Marktnische mit ihrem exzellenten Wachstumspotenzial gerade. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand:

  • Es besteht ein hoher und weiter steigender Bedarf an studentischem Wohnraum.
  • Diese konjunkturunabhängige Nachfrage sorgt für stabilen Cashflow.
  • Kurze Mietzeiten machen Mietsteigerungen bei Neuvermietung sehr einfach.
  • Eine breite Mieterbasis bewirkt hohe Mietausfallsicherheit.
  • Gesellschaftliche und moralische Werte spielen bei der Kapitalanlage eine immer größere Rolle; die Asset-Klasse Studentisches Wohnen erfüllt diese Kriterien.

Die Zielgruppe - gemeinschaftlich und individuell

Studenten von heute sind anspruchsvoll - das belegen Feldstudien, die YOUNIQ beim Marktforschungsinstitut FORSA in Auftrag gegeben hat. Sie zeigen eine starke Fokussierung auf das Studium und hohe Leistungsbereitschaft. Studierende sind erwartungsgemäß an preiswerten Wohnungen interessiert. Sie sollten jedoch in Universitätsnähe liegen und ein eigenes Bad, Internet-Zugang und ein ruhiges Umfeld haben. Der Spaßfaktor darf jedoch nicht fehlen. Zwar will man autark wohnen, gleichzeitig soll ein leichter Kontakt zu Kommilitonen möglich sein. Die Konzeption des YOUNIQ Wohnmodells erfolgte auf Basis dieser Analysen. Es erfüllt die Bedürfnisse der Studenten und erfreut sich daher einer hohen Nachfrage.

Finanzstark und zahlreich

Bundesweit geben 55 % der Studenten, also weit mehr als 1 Mio. angehende Akademiker, monatlich mehr als 350 Euro für ihre Wohnung inklusive Nebenkosten aus. Bereinigt man die Mieten der YOUNIQ Apartments um die Möblierung und den Internetanschluss, ist das die relevante Zielgruppe für YOUNIQ! An den Zielstandorten ist der prozentuale Anteil aufgrund des allgemein höheren Einkommens und dem Mietniveau noch höher.

Kontakt  |  Impressum | Datenschutz  |  Seitenbeginn  |  YOUNIQ.de »

© 2009-2016 YOUNIQ AG, Frankfurt am Main